Blog Tipps – How to fresh start your Blog in 2017

,
Blog Tipps - How to fresh start your Blog in 2017

Ein Jahreswechsel ist immer ein guter Zeitpunkt mal aufzuräumen. Wir putzen unsere Wohnungen, waschen unsere Autos, sortieren unseren Kleiderkasten aus. Warum machen wir das nicht auch mit unserem Blog? Wir haben hier 4 Tipps für euch, wie ihr euren Blog 2017 auffrischen könnt.

Mach deine Website für jeden zugänglich

In Zeiten von Notebooks, Netbooks, Android Phones, IPhones, Tablets, Laptops, PCs und Co solltest du darauf achten, dass dein Blog auf allen Mobile Devices zugänglich ist. Du weißt nie, welches Endgerät deine Leser gerade verwenden. Damit sie aber trotzdem immer Zugang zu deinem Blog haben, schau darauf, dass auch die Formatierung, Farbe, Schrift, Design etc. auf allen Geräten funktioniert. 

Die Zeiten, in denen es nur wenige Blogs gab, sind lange vorbei. Umso wichtiger ist es jetzt, dich von der Masse und ihren 08/15 Blogs abzuheben. Gib deinem Blogstyle ein Update, deinem Blog ein neues Theme, eine neue Schrift, mach deine Website schneller. So wirst du auf Google besser gerankt und auch deine Zielgruppe kann dich leichter finden.

Testen kannst du deine Seite gleich z.B. Google Mobile friendly Test

Mach deinen Blog klar und verständlich für deine Leser

Kommunikation mit deinen Lesern ist sehr wichtig! Achte darauf, dass diese Kommunikation auch klar und eindeutig ist. Verstehen meine Leser was ich ihnen sagen möchte? Wenn du auf Fragen antwortest, versuche dich in die Lage deiner Leser hineinzuversetzen und sie zu verstehen. So lernst du nicht nur ihre Ansichten besser kennen, sondern du kannst ihnen auch maßgeschneiderte Antworten liefern. Leser verlangen von Bloggern immer mehr eine direkte und individuell gestaltete Kommunikation. Um auch 2017 mit deinem Blog erfolgreich zu sein, solltest du also versuchen, die Kommunikation optimal an deine Leser anzupassen.

Beschäftige dich mit Daten

Das Big Data für jeden der sich mit Themen im Online Bereich beschäftigt ein essentieller Faktor ist, wissen wir alle. Aber auch für Blogger sind Daten nicht irrelevant. Also Blogger sammelt man Daten von seinen Leser und Followern auf den Social Media Kanälen. Das ermöglicht es, seine Leser besser zu kennen und diese auch ansprechen zu können. Wer sind deine Leser? Wie alt sind sie? Wo wohnen sie? Wer folgt dir auf deinen Social Media Kanälen? Wer sich als bis jetzt kaum mit den Daten seiner Leser beschäftigt hat, sollte dies spätestens ab 2017 tun. Nicht nur, dass die Daten immer mehr werden, auch die Möglichkeiten der Ausarbeitung und Verarbeitung steigen kontinuierlich, um den Umgang mit Big Data auch Nicht-Experten zu ermöglichen. Neben dem Klassiker Google Analytics  können dir auch Tools, wie Onpage oder Piwik dabei helfen, die wichtigsten Daten zu deinem Blog zu sammeln.

Aktualisiere deine persönlich Story

Was hat sich seit Beginn deines Blogs verändert? Bloggst du immer noch aus dem selben Grund? Was sind deine Ziele? Was hast du bereits erreicht? Sind die Themen immer noch dieselben? Wo liegen jetzt deine Schwerpunkte? Was hast du 2017 vor? – All diese Fragen solltest du dir unbedingt noch vor dem Jahreswechsel stellen. Aktualisiere deine “Story” oder deine “Über mich” – Rubrik. Jeder Mensch verändert sich, sogar von einem Jahr aufs nächste. Und auch deine Leserschaft verändert sich, sie wächst mit dir. Teile diese Veränderungen mit ihnen und halte deine Story auch 2017 up to date.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.