Blog Tipps – 2 Minuten: 10 Fragen zu Instagram

, ,
Social Media 10 Fragen zu Instagram

Wir alle haben doch einen Instagram Account, dem wir besonders gerne folgen – Gründe dafür gibt es viele. Entweder weil wir die Bilder schön und inspirierend finden, weil wir die Person gerne mögen und ihr Leben aufregend finden, weil wir ein Fan des Unternehmens sind oder weil wir immer auf der Suche nach neuen Ideen und Einfällen sind. Oft denken wir uns dabei auch, wie diese Personen oder Unternehmen es wohl schaffen, einen so wahnsinnig tollen Instagram Account zu gestalteten. Gerade bei Bloggern sind viele der Accounts bis auf kleinste Detail geplant und sind einfach schön anzusehen. Instagram ist für jeden Blogger eine tolle Plattform, um mit seinen Followern zu kommunizieren und den eigenen Blog zu bewerben. Für viele Blogger ist Instagram bereits zu einer fixen Einnahmequelle geworden. Wie man es als Blogger zu einen guten Instagramfeed schaffen kann, und was man dazu braucht, das erzählt uns Bloggerin Viktoria Egger in den meist gestellten Fragen rund um das Thema „Instagram für Blogger“.

Wie schaffe ich es, das beim Hochladen auf Instagram und Co die Qualität meiner Bilder und Videos nicht verloren geht?

Je höher die Qualität der Bilder, umso besser ist auch die Qualität der Bilder auf Instagram. Am besten ist es, wenn ihr die Fotos als PNG absichert und hochladet – so kann man die Qualität der Bilder zusätzlich erhöhen. Auf den Blog sollte man das jedoch nicht machen, da sind JPEG – Datein besser.

Gibt es ein Programm/ App für den PC für den Preview des Instagram Feeds?

Unser absolutes Lieblingsprogramm ist Planoly. Das Programm bietet eine Reihe an Möglichkeiten für die Planung deines Instagram Feeds. Man kann die Apps sowohl am Computer als auch am Handy und am Tablet benutzen und so die einzelnen Posts planen, verschieben und vieles mehr.

Wie oft soll ich auf Instagram posten?

Grundsätzlich so 1 – 2 mal am Tag. Bei großen Firmen, wie beispielsweise Red Bull ist das etwas anders. Die haben so viel Content, dass sie bis zu 8 mal am Tag posten können. Bei Bloggern ist es besser mehr auf die Qualität, als auf die Quantität zu setzen – daher reicht es, wenn man 1 – 2 mal pro Tag ein richtig gutes Foto postet.

Mit welchen Programmen kann ich meine Instagram Bilder bearbeiten?

Mein Liebling hier ist Snapseed, eine App von Google, die besonders gut ist, wenn man beispielsweise nachbelichten möchte oder einen bestimmten Teil der Bildes heller oder weißer machen möchte. Für Filter ist VSCO auf jeden Fall die beste App, dort kann man echt alles mögliche ändern. Wichtig ist, dass man immer wieder die gleichen Filter verwendet und die Bilder ähnlich bearbeitet, damit euer Instagram Feed auch schön harmonisch aussieht und es ein schönes Gesamtbild gibt.

Was sind Hashtags & wozu brauch ich die?

Mit Hashtags kann ich definieren, was in diesem Bild drinnen ist. Wichtig ist, dass man bei der Wahl seiner Hashtags vom Bild ausgeht und sich bewusst ist, was man da sieht. Zusätzlich kann man auch bestimmte Hashtags verwenden, um irgendwo gefeatured zu werden. Hashtags sind eigentliche eine Simplifizierung  der Suche. Wenn ich zu einem bestimmten Thema irgendwas suche, dann habe ich diesen Hashtag, der mir alles zu diesem Thema zeigt und ich fasse so auch unterschiedliche Themen zusammen.

Wie schaffe ich es, dass Leute mir auf Instagram folgen? Wie bekomme ich viele Likes für ein Bild?

Kommentieren, gute Bilder haben und auch einen guten Text zu dem Bild schreiben, um die Leute dazu zu bringen, um mit einem zu interagieren. Likes & Follower kaufen oder Bots gehen einfach gar nicht! Damit schadet ihr euch nur selbst und macht euch auf lange Sicht gesehen eure Community kaputt.

Was soll in meine persönliche Beschreibung auf Instagram?

Das Wichtigste ist zu wissen, woher ihr seit, worum es in eurem Instagram Account geht und wie ihr euch positioniert. Das erste worauf ich immer schaue, ist, woher jemand kommt. Man sollte den Followern gleich mitteilen, wer man ist und was deine Themen sind. Mit spannenden und interessanten Beschreibungen könnt ihr euren potentiellen Followern Lust machen, euch zu folgen.

Welche Filter verwende ich am besten?

Wie schon erwähnt, gibt’s die besten Filter bei VSCO. Viele Instagrammer verwenden den Filter HB1 oder Hb2 – am besten ist es aber, wenn ihr den Filter verwendet, der euch am besten anspricht und euch am besten gefällt. Was dir gefällt, gefällt auch deiner Community.

Kann ich meine Instagram Posts voraus planen?

Auf Planoly kann ich meine Posts vorausplanen. Man kann aber nicht automatisiert posten. Auch dazu gibt es zwar online ein Tool – davon würde ich aber abraten. Grundsätzlich kann man die einzelnen Posts aber planen und das Handy erinnert dann daran, den Beitrag auch zu posten. Viele Tools machen auch Vorschläge, wann man etwas posten soll, um eine möglichst hohe Reichweite zu generieren.

Muss ich auf alle Kommentare antworten?

Ja, auf jeden Fall. Vor allem die Kommentare, bei denen man weiß, dass es „richtige“ Kommentare sind und keine Automatismen. Bei Bots kann man auch darauf verzichten. Natürlich es aber gut, auf alles zu antworten, da man so auch die Interaktion mit der Community fördern kann.

Uns könnt ihr übrigens auch auf Instagram folgen. Neben unseren eigenen Accounts viktoria.egger und bileklisa könnt ihr uns auch auf August Academy folgen – dort teilen wir regelmäßig unseren Agenturalltag mit euch!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.